Vitamin D-Mangel im Winter durch zu wenig Sonnenlicht

Vitamin D-Mangel im Winter durch zu wenig Sonnenlicht

 

Im Gegensatz zu den meisten anderen Vitaminen kann das fettlösliche Vitamin D vom Körper selbst hergestellt werden. Dazu wird der in Haut gespeicherte Vorstoff Cholesterol unter Einwirkung von Sonnenlicht – genauer gesagt der UV-Strahlen – zu Vitamin D umgewandelt. Es ist daher auch als Sonnenvitamin bekannt.

Vitamin D – das ‚Sonnenvitamin‘

Die Fähigkeit des menschlichen Körpers, Vitamin D somit selbst herzustellen, hängt damit aber auch von der Menge und Häufigkeit der Sonneneinstrahlung ab. So leiden viele Menschen vor allem in den Wintermonaten, wenn die Tage aufgrund weniger Sonnenstunden kürzer wirken und man sich aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse weniger an der frischen Luft aufhält, unter einem Mangel an diesem wichtigen Vitamin.

Darum benötigt der Körper Vitamin D

DeckenleuchtenVitamin D wird vor allem für die Calcium- und Phospataufnahme und damit den Knochenaufbau benötigt. Außerdem ist dieses Vitamin an der Bildung von Eiweißen, der Steuerung diverser Gene und der Regulierung des Immunsystems beteiligt. Daher ist eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin D zu jeder Jahreszeit für einen gesunden Körper unerlässlich.

Bei einem Mangel an Vitamin D drohen schließlich Haarausfall, eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte, Glieder- und Muskelschmerzen, Muskelschwäche, Knochenschmerzen und Knochenverformungen aufgrund der gestörten Knochenmineralisation sowie Missempfindungen wie Taubheitsgefühle und Migräne.

So kann man sich im Winter vor einem Vitamin D-Mangel schützen

Neben der Fähigkeit des Körpers, Vitamin D selbst herzustellen, kann man es zunächst auch über die Nahrung aufnehmen. DeckenleuchtenSo sind vor allem fettreiche Fische wie Hering und Lachs, aber auch Eier, Avocados und Rindsleber vergleichsweise reich an Vitamin D. Generell gilt jedoch, dass eine ausreichende Vitamin D-Zufuhr allein über die Nahrung sehr schwierig ist.

Darüber hinaus kann man Vitamin D auch als Nahrungsergänzungsmittel in der Form von Tabletten, Kapseln oder Tropfen zu sich nehmen. Wer jedoch lieber auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verzichtet und in den Wintermonaten einem Vitamin D-Mangel dennoch effektiv vorbeugen will, kann auch mit entsprechenden Lampen für zu Hause den Körper bei der Herstellung von Vitamin D unterstützen. So gibt es besondere Tageslichtlampen, die man beispielsweise auf den Tisch stellen kann und die Tageslicht suggerieren.

Zudem gibt es jedoch auch spezielle Deckenleuchten, die UV-B Licht ausstrahlen und damit das für die körpereigene Bildung von Vitamin D erforderliche Sonnenlicht nachahmen. Damit lässt sich einem Mangel an Vitamin D insbesondere in den tageslichtarmen Wintermonaten einfach vorzubeugen.

Gesundheits-Portal

Related Posts

Relaxen im Garten: Erholungszeit für Körper und Geist

Relaxen im Garten: Erholungszeit für Körper und Geist

Hilfe bei Migräne: Ungewöhnliche Tricks

Hilfe bei Migräne: Ungewöhnliche Tricks

Gesund durch den Winter: Vitaminreiche Ernährung

Gesund durch den Winter: Vitaminreiche Ernährung

Was tun bei Schlafstörungen?

Was tun bei Schlafstörungen?