Wie Du gesund durch alle 4 Jahreszeiten kommst

Wie Du gesund durch alle 4 Jahreszeiten kommst

Der Winter ist zwar die Haupterkältungszeit, aber Gefahren für die Gesundheit lauern zu allen Jahreszeiten. Mit ein paar einfachen Tipps kannst du jedoch vermeiden, dir eine nervige Erkältung einzufangen. Und so kommst Du gesund durch alle Jahreszeiten:

mit Vitaminen und Hygiene im Winter fit bleiben

Obst im Winter

Du solltest durch Verzehr von täglichen Portionen Obst und Gemüse viel Vitamin C als wesentlichen Baustein eines gut funktionierenden Immunsystems zu Dir nehmen.

Deine Schleimhäute schützen Dich mit einem Selbstreinigungsmechanismus vor dem Eindringen von Viren und Bakterien, achte daher gut auf sie, indem Du trockene Heizungsluft in den Räumen vermeidest. Das heißt nicht auf’s Heizen zu verzichten, aber regelmäßig zu lüften!

Zudem ist Handhygiene entscheidend, weil viele Erkältungsviren durch Schmierinfektion entstehen, wenn man sich unbewusst an Nase oder Augen fasst. Du solltest daher immer eine kleine Tube Hand-Desinfektionsmittel dabei haben und unterwegs vor dem Essen verwenden, falls Du Dir vorher nicht mit Seife die Hände waschen konntest.

Vorsicht bei den ersten und letzten warmen Sonnenstrahlen

Erkältung

Gerade in den Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst sind wir erkältungsanfällig. Während sich das Wetter von einen Tag auf den anderen schlagartig um etliche Grad ändern kann, brauchen unsere Körper länger, um sich anzupassen. Daher gilt: auch wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen im März dazu verleiten, die Jacke auszuziehen und nur noch im T-Shirt zu gehen: lass es lieber sein! Sicherlich gibt es windstille Plätze, an denen es angenehm warm ist. Aber schon eine Querstraße weiter kann es durch Schatten und Wind kühler werden. Genau das mag Dein Körper nicht!

Das Gleiche gilt für sonnige Tage im September oder Oktober: auch wenn es tagsüber noch um die 20 Grad warm werden kann, wird es Richtung Abendstunden schnell kühl. Sei also nie zu leichtsinnig bei der Kleiderwahl in der Übergangszeit.

Erkältungsfallen im Sommer vermeiden

Generell mag Dein Körper keine abrupten Temperaturschwankungen. Das Tückische für Erkältungen im Sommer sind die oft hohen Temperaturen, die uns plötzliche Abkühlungen sogar noch angenehm vorkommen lassen, obwohl sie das für den Körper nicht sind. Wenn du z.B. heftig schwitzt und an einer windigen Stelle sitzt, kühlst Du schnell durch und das begünstigt eine Erkältung. Daher ist es auch wichtig, sich nach dem Baden gut abzutrocknen, anstatt sich das T-Shirt über den noch nassen Rücken zu ziehen und lange am windigen Ufer zu sitzen.

Für jede Jahreszeit die richtige Bettwäsche – ist das notwendig?

Um dem Körper in jeder Jahreszeit die richtige Erholung zu bieten, macht es für viele Menschen Sinn die passende Bettwäsche zu wählen. So gibt es für die heißen Tage locker leichte Bettwäsche, die gegebenenfalls auch etwas kühlt, und in den kälteren Monaten wärmende, kuschelige Varianten. Falls man aber diese Wechselei umgehen möchte, gibt es die Möglichkeit auf einen „Allrounder“ zurück zu greifen. Satin Bettwäsche eignet sich nämlich hervorragend für das ganze Jahr, da diese Art von Bettwäsche die Temperatur wunderbar regulieren kann. Natürlich gibt es zahlreiche Anbieter, die diese Produkte verkaufen. An dieser Stelle möchten wir aber die Webseite Cotonea empfehlen, da hier auch die Nachhaltigkeit groß geschrieben und gewährleistet wird. Die Satin Bettwäsche ist einfach ein Traum!

Falls Sie weitere Informationen zu nachhaltiger Bettwäsche erfahren möchten, klicken Sie einfach auf Bettwäsche Baumwolle.

admin

Related Posts

Hygiene am Arbeitsplatz – zurzeit von Corona wichtiger denn je

Hygiene am Arbeitsplatz – zurzeit von Corona wichtiger denn je

Gesund leben – was bedeutet das?

Gesund leben – was bedeutet das?

Gesundheit – macht das Großstadtleben wirklich krank?

Gesundheit – macht das Großstadtleben wirklich krank?

Gesundheit – wie die Digitalisierung hilft

Gesundheit – wie die Digitalisierung hilft